LEISTUNGEN: Kariesbehandlung

Karies-Bakterien hat jeder im Mund
Doch wie stark sich Karies-Bakterien vermehren, hängt vor allem davon ab, wie viel Zucker sie bekommen und wie lange dieser im Mund bleibt. Die Karies-Bakterien wandeln den Zucker in Säure um. und greifen dann zuerst den harten Zahnschmelz an und dann die darunterliegende weichere Dentinschicht. Jetzt kann der Zahn auch manchmal schmerzen, besonders bei Süßem oder Kaltem reagieren die Nervenfasern im Inneren. Da die zerstörte Zahnsubstanz nicht mehr nachwächst, muss das Loch gefüllt werden, denn sonst wird auf die Dauer der gesamte Zahn zerstört. Mit dem Bohrer wird die kranke Substanz entfernt und einen Hohlraum für die Füllung geschaffen. Standardmäßig wird mit Amalgam gefüllt. Diese Leistung wird von allen Krankenkassen übernommen. Bei allen höherwertigen Füllungen muss der Patient eine Teil mitbezahlen. Allerdings nur die Differenz zur Standardfüllung.